Die Musikkapelle Rauenberg
Die Musikkapelle Rauenberg

Rauenberg. (GW) Dass ein Jahr schnell vorbei geht, zeigte sich beim diesjährigen Adventkonzert des Musikvereins Rauenberg in der katholischen Kirche St. Peter und Paul. Im letzten Jahr hatte man nach einer längeren Pause die Tradition der Weihnachtskonzerte wieder aufleben lassen, und das mit großem Erfolg. So warteten die Rauenberger sehnlichst auf das diesjährige Adventskonzert der Gesamtkapelle unter der musikalischen Leitung von Dirigent David Lagas.

In seiner Begrüßungsansprache dankte Vorstand Helmut Spannagel Pfarrer Joachim Viedt für die Überlassung der Kirche für das Konzert. Neben vielen Zuhörer konnte Helmut Spannagel zu dem Adventskonzert auch die Bürgermeisterstellvertreter, Rauenbergs Ehrenbürger und Vorstandskollegen von anderen Vereinen begrüßen. Aber auch die Kapelle unter der Leitung von David Lagas hatte gleich zu Beginn des Konzertes mit der „Welcome Ouvertüre“ von Otto M. Schwarz den richtigen Gruß parat. Dem folgten die Stücke „A Song for you“, mit den Flötenkindern des MV, ebenfalls von Otto M. Schwarz, „Highland Cathedral“ von Michael Korb und Uli Roover mit Solist Klaus Appel am Dudelsack, die „Petersburger Schlittenfahrt“ von Richard Eilenberg, der „French Coral“ von Roland Kernen und „Cantique de Noel“ von Adolphe Adam.

Das Publikum dankte den Musikern und Ihrem Dirigenten mit Minuten langem Beifall und Standing Ovation. Mit "Eventide Fall" und „Macht hoch die Tür“ nach einer Melodie von Johann Crüger (1661). beschloss der Musikverein sein Adventskonzert 2014. Damit fand der musikalische Teil des Adventskonzertes seinen würdigen Abschluss. Dirigent David Lagas hatte das Orchester jederzeit fest im Griff und verstand es gekonnt die einzelnen Instrumente taktgenau einzusetzen. Wohltuend waren auch die begleitenden Worte von Helmut Spannagel zu den einzelnen Musikstücken. Nach dem gelungenen Adventskonzert konnten sich die Besucher anschließend auf dem Kirchplatz bei einem Glühwein wärmen und eine besinnliche Vorweihnachtszeit einläuten.

Die Gesamtkapelle umrahmte die Veranstaltung
Die Gesamtkapelle umrahmte die Veranstaltung

Ehrungsabend unter besonderen Vorzeichen

Der jüngste Ehrungsabend des Musikvereins 1912 Rauenberg stand unter einem ganz besonderen Vorzeichen. Nicht nur, das man ihn zum zehnten Mal in dieser Form durchführte, es stand auch noch ein anderes Jubiläum ins Haus. Denn 1964 wurde der Verein praktisch neu gegründet. „Damals stand es mit dem Verein nicht zum Besten“. Einige Engagierte unter der Regie des damaligen Bürgermeisters Alois Rößler und dem Vorsitzenden des Heimatvereins Dr. Anton Schott nahmen die Wiederbelebung in die Hand. Nach zwei Versammlungen wurde der Musikverein am 7.Juni 1964 erneut aus der Taufe gehoben. Erstmals konnte man nun auch passives Mitglied werden. Nach kurzer Zeit hatte der Musikverein schon 150 passive Mitglieder. So konnte man bei dem jetzigen Ehrungsabend erstmals Mitglieder für 50 jährige Zugehörigkeit auszeichnen.

Die geehrten Mitglieder
Die geehrten Mitglieder

Helmut Spannagel ging bei seiner Begrüßungsansprache auch auf Aktuelles ein. Mit David Lagas hat der Verein einen jungen dynamischen Dirigenten gewonnen, der nicht nur das Gesamtorchester hörbar nach vorne gebracht hat, sondern sich auch für das gesamte Ausbildungssystem in musikalischer Hinsicht verantwortlich zeichnet. Mit rund 50 Jugendlichen, die zurzeit beim Musikverein ein Instrument erlernen, angefangen bei der Blockflöte. Es gibt verschiedene Kooperationen wie die Bläser AG mit der Mannabergschule, der Flöten AG mit der Schlossbergschule und das Instrumenten kennenlernen mit dem Kinderhaus Märzwiesen. Man ist gut aufgestellt dank der Kooperationen und den eigenen Angeboten. Daher kann der Verein optimistisch in die Zukunft schauen.

Für die Stadt Rauenberg überbrachte Bürgermeisterstellvertreter Christian Kollenz die Grüße. Er hob den Stellenwert des Musikvereins in der Mannaberggemeinde hervor. Er zählte eine beachtliche Anzahl Veranstaltungen auf bei denen der Musikverein ein verlässlicher Partner war. Der Vorsitzende des Blasmusikverbandes Rhein-Neckar, Günther Rauchmann fand ebenfalls lobende Worte für den Verein und seine Mitglieder.

Helmut Spannagel für 25 Jahre vorbildliche Tätigkeit zur Förderung der Blasmusik geehrt.
Helmut Spannagel für 25 Jahre vorbildliche Tätigkeit zur Förderung der Blasmusik geehrt.

Zusammen mit dem Vorsitzenden des Musikvereins Helmut Spannagel nahm Rauchmann dann die Ehrungen vor. Für zehn Jahre aktives Musizieren wurde Niko Heineken mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet. Silke Sieber, welche auch in der Jugendarbeit und in der Vorstandschaft aktiv ist erhielt für zwanzig Jahre aktives Musizieren die Ehrennadel in Silber. Auch zahlreiche passive Mitglieder konnten geehrt werden: Für zehn Jahre Renate und Andreas Sauer, für 20 Jahre Beate und Wendelin Huber, Waltraud und Willi Meisersick sowie Dieter Wagner, für 30 Jahre Norbert Elsässer, Irene Rößler und Alfred Tremmel, für 40 Jahre Hermann Greulich, Adam Braun und Heinrich Wagner sowie für 50 Jahre mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant Josef Bergmaier, Max Hofmann, Bruno Laier, Josef Seiferling, Ehrenbürger Hans Menges, Altbürgermeister Hans Menges, Josef Laier und postum Kurt Wipfler und Alfred Menges. Eine besondere Ehrung wurde Helmut Spannagel zuteil. Günther Rauchmann ehrte den Vorsitzenden des MV Rauenberg im Auftrag des Blasmusikverbandes Baden Württemberg mit der Fördermedaille in Gold mit Diamant für 25 Jahre vorbildliche Tätigkeit zur Förderung der Blasmusik.

Umrahmt wurde der Ehrungsabend von Darbietungen des Stammorchesters des Musikvereins unter Leitung von David Lagas. Für alle Geehrten gab es noch ein Präsent. Anschließend schwelgte man bei der guten Winzerhofbewirtung in alten Zeiten.

Entnommen der RNZ vom 25.11.2014 Bilder Helmut Pfeifer

Mitwirkende Musiker
Mitwirkende Musiker

Eine schöne Tradition konnte das Jugendteam des Musikvereins 1912 Rauenberg am Samstag im Pfarrzentrum Rauenberg wieder fortführen. Die Nikolausfeier des Musikverein 1912 Rauenberg. Hierzu waren alle aktiven Kinder nebst Eltern, Verwandten und Freunden sowie Kinder unserer Mitglieder recht herzlich eingeladen. Das vom Jugendteam zusammengestellte Programm barg einige Überraschungen. Die kleinen Solisten, wie Jana und Johannes am Saxophon, Fabian und Jakob mit Posaune und Tenorhorn sowie die Blockflötengruppe unserer langjährigen Ausbilderin Brigitte Urbanczik durften natürlich nicht fehlen.

Nikolaus überreichte Geschenke
Nikolaus überreichte Geschenke

Premiere hatte die Schülerkapelle unter der Leitung von Theresa Rodinger. Nach drei gekonnt vorgetragen Stücken, reihte sich die Jugendkapelle ein, welche dann unter der Leitung von David Lagas ebenfalls drei Stücke präsentierte. Das Highlight war dann das Weihnachtsstück „Jingle Bells“ welches von beiden Kapellen zusammen vorgetragen wurde. Nach anhaltendem Applaus und „Lasst und uns froh und munter sein“ wurde der Nikolaus erwartet. Natürlich hatte er für jedes anwesende aktive Kind den passenden Spruch und ein Geschenk auf Lager. Wir hoffen, dass es allen Anwesenden gefallen hat und freuen uns schon auf nächstes Jahr, wo uns sicherlich weitere Neuheiten erwarten werden.

Unseren helfenden Elfen in der Küche, am Ausschank, vom Auf- und Abbau möchten wir hiermit nochmals recht herzlich danken. Ohne eure Unterstützung könnten wir eine solche Feier nicht mehr managen.

Das Jugendteam des Musikverein 1912 Rauenberg e.V. wünscht allen Eltern und unseren aktiven Kids noch eine schöne Adventszeit, Frohe Weihnachten und einen guten Start ins kommende Jahr 2015.

Für die hilfreiche Unterstützung möchte ich mich gerne noch bei meinem Team Vanessa Pelzl, Anja Bieberle, Monja Müller und Benjamin Beisel recht herzlich bedanken.

Silke Sieber Jugendteamleiterin

 

 

Einladung zur Nikolausfeier am 06.12.2014

Das Jugendteam des Musikvereins 1912 Rauenberg e.V. möchte Sie auch in diesem Jahr zu seiner Nikolausfeier am 06.12.2014 im Pfarrzentrum Rauenberg einladen. Beginn ist 17.00 Uhr. Eingeladen sind alle kleinen und großen aktiven Musiker und fördernde Mitglieder mit ihren Kindern. Auch in diesem Jahr haben wir ein kleines weihnachtliches Programm vorbereitet, in dem sich unsere Jüngsten, Ihre Kinder, präsentieren werden. Zum ersten Mal wird unsere Schülerkapelle unter der Leitung von Theresa Rodinger aufspielen. Die Jugendkapelle sowie die Blockflötengruppe sind ebenfalls dabei.

Der Nikolaus hat sich auch schon angemeldet und wird sicher für jeden aktiven Jungmusiker/Jungmusikerin etwas dabei haben.
Gerne können für Geschwisterkinder, Enkel, etc. Geschenke abgegeben werden.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wir haben in diesem Jahr die Speisekarte etwas abgeändert und hoffen, dass für jeden etwas dabei ist.

Über zahlreichen Besuch würden wir uns sehr freuen!!!

Sollten noch Fragen bestehen, so können Sie sich gerne an das Jugendteam unter der Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Silke Sieber

Jugendteamleiterin