Musikverein beim Erfüllen der Cold-Water-Challenge
Musikverein beim Erfüllen der Cold-Water-Challenge

Herausforderung angenommen

Bei der Cold-Water-Challenge handelt es sich um eine Online-Aktion bei der der nominierte Verein innerhalb von 48 Stunden ein Video drehen muss, bei dem er ein Musikstück spielt und sich die Kapelle im Wasser befindet oder mit Wasser zu tun hat. Ist das Video rechtzeitig entstanden können weitere drei Vereine nominiert werden. Wird die Zeit nicht eingehalten steht dem nominierenden Verein ein Grillfest zu.

Die Herausforderung des MV Mühlhausen konnte angenommen werden. In Rauenberg gibt es für solch eine Aktion keinen besseren Platz als der Wasserspielplatz am Trockenturm. Noch keine 12 Stunden nach der Herausforderung vom MV Mühlhausen trafen sich die Musiker und Musikerinnen der Gesamtkapelle dort mit Schlauchboot, aufblasbaren Schwimmhilfen, in Gummistiefeln, Badesachen, allerlei Badeutensilien und natürlich mit Instrumenten um im Angelbach stehend mit einem Marsch die Herausforderung zu erfüllen.

Für die Nominierung möchten wir uns nochmals recht herzlich beim Musikverein Mühlhausen 1925 e.V. bedanken.

Wir hatten einen riesen Spaß.

Musikverein beim Ständchenspielen
Musikverein beim Ständchenspielen

Am 30. Juli feierten Albert und Herta Stier das Fest der goldenen Hochzeit in Eschelbach. Beide sind Urgesteine des Musikvereins 1912 Rauenberg e.V. Albert spielte bis 2004 die Zugposaune und war als Vergnügungsausschuss-Vorsitzender und Inventarwart langjähriges Vorstandschaftsmitglied und auch heute noch bei allen Aktivitäten des Vereins dabei. Seine Gattin Herta war und ist immer für den Verein da, wenn Hilfe gebraucht wird. Der Musikverein ließ es sich natürlich nicht nehmen seinem Ehrenmitglied und dessen Gattin zu diesem Ereignis ein Ständchen zu spielen. Mit einem Gottesdienst in der katholischen Kirche in Eschelbach begann die Feierlichkeit. Umrahmt wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor Eschelbach in dem Herta seit ihrem Umzug nach Eschelbach mitsingt.

Helmut Spannagel gratuliert dem Jubelpaar.
Helmut Spannagel gratuliert dem Jubelpaar.

Zum Abschluss des Gottesdienstes spielte dann der Musikverein Alberts Lieblingslied „Es blüht der Blumen eine“. Mit The Rose, In Harmonie vereint, dem Bozner Bergsteigermarsch und natürlich dem Badnerlied folgten weitere Musikstücke vor der Kirche. Der Vorsitzende des Musikvereins Helmut Spannagel gratulierte dem Jubelpaar und bedankte sich für das Geleistete in all den vergangenen Jahren. Albert und Herta bedankten sich wiederum mit einer Spende und luden die Musikerinnen und Musiker zu einem Umtrunk ein.

 

Das Jugendteam und die Kinder des Ferienspaßes
Das Jugendteam und die Kinder des Ferienspaßes

Fünf Stunden Spaß und Gaudi im Luisenpark

Entgegen der Gepflogenheiten des Musikvereins wurden in diesem Jahr keine Instrumente gebastelt und musiziert. Die Bollerwagen wurden beladen mit Essen, Trinken und natürlich einigen lustigen Spielen. Doch der Reihe nach.

Bereits um 9:00 Uhr traf sich das Jugendteam auf dem Schulhof vor der Mannabergschule um die letzten Vorbereitungen zu treffen. So nach und nach trudelnden die Jugendlichen mit Ihren Eltern ein. Es gab noch einige Hinweise und Bitten dann wurden auch schon die Gruppen eingeteilt. Mit 17 Kindern und 6 Betreuern, ohne Stau, kam man in Mannheim am Luisenpark an. Mit den Bollerwagen im Schlepptau ging es auf die große Spielwiese. Nachdem das Basislager eingerichtet war mussten sich einige schon ausruhen. Aber auch die Klettergerüste reizten zum Ausprobieren was geht. Immer unter den wachsamen Augen des Jugendteams.

Weiterlesen: Ferienspaß 2014 beim Musikverein 1912 Rauenberg e.V.

Rechtzeitig vor den Sommerferien konnte der Musikverein 1912 Rauenberg und mit der Mannabergschule Rauenberg, verschiedene Blasinstrumente in den Räumen der Mannabergschule zwecks Gründung der neuen Bläser AG vorstellen. Natürlich durfte auch das Schlagzeug nicht fehlen. Bereits im abgelaufenen Schuljahr konnte die Bläser AG unter der Leitung von Frau Förderer durchgeführt werden und die Mädchen und Jungs welche daran teilgenommen haben spielen seit Juni 2014 in unserer Schülerkapelle.

Auch dieses Mal konnten die Jugendlichen der zweiten Klassen in Gruppen in der Kategorie Blechblasinstrumente, Holzblasinstrumente sowie Schlagzeug die Instrumente aus der Nähe betrachten und natürlich auch ausprobieren. Ein herzliches Dankeschön geht hier für die tatkräftige Unterstützung an unsere aktiven Musiker Katharina Rosenthal und Jan Rössler für die Vorstellung vom Tiefblech sowie an unsere drei Jungmusiker Csongor Olah, Joshua Langen und Konrad Steidel am Hochblech. In der Holzabteilung standen Vanessa Pelzl und Silke Sieber unterstützt durch drei weitere Jungmusiker Meline Rößler, Nathalie Off und Catharina Porth mit Sax, Querflöte und Klarinette bereit. Das Schlagzeug wurde von Benjamin Beisel vorgestellt. Das Interesse der Schüler war groß und hat allen Spaß gemacht. Auch uns Musikern hat es riesigen Spaß mit den Kindern gemacht und so manches Talent konnte schon gesichtet werden. Wir freuen uns bereits heute darauf, den angemeldeten Kindern nach den Ferien die Instrumente zu überreichen und hoffen, dass sie genauso viel Spaß und Freude am Musizieren haben wie die Bläser AG des Schuljahres 2013/2014.

Haben Sie noch Fragen zu der neuen Bläser AG welche ab Herbst 2014 an der Mannabergschule startet bitte Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei der Veranstaltung „Der neue Ganz!Tag! an Grundschulen“ durften zwei Vertreter des Musikvereins 1912 Rauenberg e.V. natürlich nicht fehlen. Vertreten durch unsere Jungendteamleiterin Silke Sieber und Benjamin Beisel ebenfalls aus dem Jugendteam konnte sich man sich im Konzerthaus in Karlsruhe mit ausreichend Infomaterial und regen Diskussionen über das neu verabschiedete Gesetz zwecks Einführung der Ganztagsschule informieren.

Im Vordergrund für den MV standen hier die sich weiter ergebenden Möglichkeiten der Kooperation mit den Schulen sowie deren Durchführung.