Ferienspaß 2014 beim Musikverein 1912 Rauenberg e.V.

Das Jugendteam und die Kinder des Ferienspaßes
Das Jugendteam und die Kinder des Ferienspaßes

Das Jugendteam und die Kinder des Ferienspaßes

Fünf Stunden Spaß und Gaudi im Luisenpark

Entgegen der Gepflogenheiten des Musikvereins wurden in diesem Jahr keine Instrumente gebastelt und musiziert. Die Bollerwagen wurden beladen mit Essen, Trinken und natürlich einigen lustigen Spielen. Doch der Reihe nach.

Bereits um 9:00 Uhr traf sich das Jugendteam auf dem Schulhof vor der Mannabergschule um die letzten Vorbereitungen zu treffen. So nach und nach trudelnden die Jugendlichen mit Ihren Eltern ein. Es gab noch einige Hinweise und Bitten dann wurden auch schon die Gruppen eingeteilt. Mit 17 Kindern und 6 Betreuern, ohne Stau, kam man in Mannheim am Luisenpark an. Mit den Bollerwagen im Schlepptau ging es auf die große Spielwiese. Nachdem das Basislager eingerichtet war mussten sich einige schon ausruhen. Aber auch die Klettergerüste reizten zum Ausprobieren was geht. Immer unter den wachsamen Augen des Jugendteams.

Nachdem man sich etwas ausgetobt und sich gegenseitig beschnuppert hatte wurden die ersten Interessensgruppen gebildet. In drei kleineren Gruppen ging es auf Erkundung durch den Luisenpark. Das Pflanzenschauhaus, der Bauernhof, die Volieren, das Pinguinbecken, die Klangoase, der Chinesische Garten mit Höhle und vieles mehr wurde bestaunt. Eine Gruppe blieb beim Basislager und vertrieb sich die Zeit mit Ballspiel, Boccia und Seifenblasen produzieren. Wer kann die größte Seifenblase machen? Auch die Seilbahn und der Schwebebalken wurde zum wer kommt am Weitesten – Spiel umfunktioniert. Kurz vor eins trafen dann alle wieder beim Lager ein und nun ging es ans Stärken bevor der Wasserspielplatz auf dem Programm stand. Das Jugendteam hatte allerlei Leckereien vorbereitet so dass sogar unsere Vegetarier kräftig zugegriffen haben. Während ein Teil des Jugendteams alles wieder auf unsere Bollerwagen verlud wurden noch einmal kräftig Seifenblasen produziert und auch gleich wieder eingefangen. Jubel brach auf als das Kommando, „auf zum Wasserspielplatz“ gegeben wurde. Über Hängebrücken und Steine - Springen am Bachlauf ging es zum Wasserspielplatz. Dort angekommen wurde gleich wieder die Wagenburg aufgestellt, so dass jeder wusste, hier ist unser Treffpunkt. Dann wurde der Wasserspielplatz in Beschlag genommen. Unter den Wachsamen Augen des Jugendteams konnte man sich dann noch einmal so richtig austoben. Als das Signal zum Treffen erklang konnte sich der eine oder andere Jugendliche nicht gleich dazu entschließen dem auch zu folgen. Aber ein kleiner Regenschauer half uns beim schnelleren Sammeln an der Wagenburg. Unter den Bäumen entlang, die uns vor Regen schützen, ging es dann zum Haupteingang zurück. Der Regen hatte inzwischen aufgehört. So konnte man trockenen Hauptes zum Parkplatz gehen, alles verstauen und die Heimreise antreten. Müde aber jeder konnte von seinen eigenen Erlebnissen noch berichten.

Hallo Mädels und Jungs, hat mit Euch viel Spaß gemacht. Wenn Ihr Lust habt besucht uns ganz einfach einmal nach den Ferien in unserem Proberaum.

Das Jugendteam

Mehr Bilder hier: