Helmut Spannagel gab Einblicke in das Tiefblechregister
Helmut Spannagel gab Einblicke in das Tiefblechregister

Instrumentenvorstellung

Auch im Juli besuchte der Musikverein wieder das Kinderhaus Märzwiesen. Diesen Monat stand das Tiefblech im Vordergrund. Ausgerüstet mit einigen kleinen, aber auch großen Instrumenten des Tiefblechregisters begannen wir unsere kleine Einführung. Im Gepäck hatten wir eine Tuba, Posaune, Tenorhorn und ein Waldhorn.

Nach einer kleinen Begrüßung und einen Einführungskurs in das Tiefblechregister durch Helmut Spannagel und einer kleinen musikalischen Darbietung auf der Posaune durch Fabian Kohout konnten die Kinder mit ihren Erzieherinnen die Instrumente näher kennenlernen und diese natürlich auch ausprobieren. Mit Stolz kann man sagen, dass der ein oder andere sogar schon die ersten Töne aus den Instrumenten gebracht hatte.

Fabian führte die Posaune vor.
Fabian führte die Posaune vor.

Dagmar Plume und Vanessa Pelzl widmeten sich dem Basteln. Dieses Mal bastelten wir gemeinsam mit den Kindern eine Tröte. Man konnte den Kids Ansehen wie viel Spaß sie dabei hatten. Natürlich mussten die Tröten danach auch gleich ausprobiert werden und gemeinsam darauf musiziert werden.

Der Musikverein 1912 Rauenberg e.V. freut sich nach den Sommerferien wieder eine neue Instrumentenvorstellung im Kinderhaus Märzwiesen durchzuführen.

Ein großer Dank geht an Dagmar Plume und Fabian Kohout für die musikalische Unterstützung und die Unterstützung beim Basteln.

 

Sechste Rauenberger Sommernacht von der Sonne verwöhnt

Zum sechsten Mal fand auf dem Kirchen- und Rathausplatz die sechste Rauenberger Sommernacht statt. Von Freitag bis Sonntag herrschten nicht nur ideale Temperaturen, sondern auch tolle Stimmung.

Zur offiziellen Eröffnung der Sommernacht 2015 hatten sich die Organisatoren eine nette Überraschung einfallen lassen. Freibier zur Eröffnung des drei Tage Events. Simon Bolg, neuer Ordnungsamtsleiter und Mitorganisator oblag es das von der Höpfner Brauerei gestiftete 50 ltr. Fass anzuzapfen. Beim feierlichen Fassanstich nahmen Vertreter der beteiligten Vereine und Mitorganisatoren IG Winzer, Tennisclub, VfB, Kirchengemeinde, Musikverein und Stadtverwaltung teil. Nach einer kurzen Begrüßung und Vorschau von Manfred Kühni hieß es Freibier für alle.

Für die musikalische Unterhaltung am Freitag sorgten „ Always on the Run“ mit toller Partymusik und anschließend „ Amakoma“ eine in der Region bestens bekannte Band.

Der Samstagabend war als Familienabend geplant und so war es auch. Ob jung oder schon etwas älter, alles traf sich auf der Feiermaile und genoss den herrlichen Abend. Zur Unterhaltung spielten an diesem Abend die Festzelt- und Partyband „Kraichgau Bengel“ auf. Gefeiert wurde bis tief in die Nacht.

Der Sonntag gehörte dann der Blasmusik. Der Einladung des Musikvereins Rauenberg waren einige bekannte Musikkapellen aus der Region Rhein-Neckar gefolgt. Schon um 10:00 Uhr begann das „Festival der Blasmusik“. Die Big Band des Musikvereins Plankstadt eröffnete den musikalischen Reigen. Gefolgt von der Stimmungskapelle des Musikvereins Gaiberg. Zum ersten Mal in Rauenberg die Musikfreunde aus Reilingen die mit ihren flotten Weisen zu gefallen wussten. Als nächstes folgte der Auftritt des Musikvereins aus Angelbachtal. Zwei Stunden bunte Unterhaltung. Die Spannung wuchs, der Platz füllte sich und jeder wartete auf das Ergebnis der Bürgermeisterwahl, welche an diesem Tag stattfand.

Wie in all den vergangenen Jahren wurde das Festival der Blasmusik mit einem Auftritt des Musikvereins Mühlhausen abgeschlossen. Vom traditionellen Marsch bis zu Film - und Musicalmelodien alles war zu hören und die Zuhörer waren begeistert. Und so ging ein herrlicher Sommertag, der letzte von diesem 3 tägigen Event, zu ENDE.

Ein Dank an alle Besucher, Mitwirkende, Helfer und nicht zuletzt an alle Organisatoren der 6. Rauenberger Sommernacht.

Dank an Besucher und Helfer

Werte Besucher, Freunde und Helfer, ein heißes Wochenende liegt hinter uns.

Das Sommerfest ist abgeschlossen, die Gäste sind nach Hause gegangen und wir sind geschafft.

Mit vereinten Kräften haben wir eine große Veranstaltung durchgezogen. Auch dieses Mal hatten wir wieder eine super Stimmung, viel Spaß bei der Arbeit und viele Gäste. Am Samstag - Abend war der Platz brechend voll, am Sonntag hatten wir das Glück, nicht zu sonniges Wetter zu erwischen, so konnten die Gäste den ganzen Tag die verschiedenen Kapellen genießen. Wie immer gehören zu einem Fest zwei Gruppen. Die Gäste und die Veranstalter.

Unser Dank gilt unseren Gästen für die Belebung des Festes und natürlich auch für die damit verbundene finanzielle Unterstützung. Für unsere Jugendarbeit und den Erhalt unseres Vereins sind wir auf solche Veranstaltungen angewiesen. Bitte entschuldigen Sie, dass genau in dem Moment wo es noch einmal einen großen Ansturm auf den Bierwagen gab, dieser durch einen Defekt ausfiel. Leider war dieser nichtmehr zu beheben.

Aber auch allen, welche solch eine Veranstaltung organisieren gilt unser Dank. Besonderer Dank all unseren Helferinnen und Helfern. Dem Aufbau -, Abbau - und Aufräumteam. Allen die zum Gelingen einer solch großen Veranstaltung beigetragen haben. Nicht zu vergessen die Mitarbeiter des Bauhofes und des Rathauses.

Nicht zuletzt möchten wir uns bei den Organisatoren vom TC Rauenberg, des VFB Rauenberg, der Winzer und der Kirchengemeinschaft für die gute Zusammenarbeit bedanken!

Allen Anwohnern ein herzliches Dankeschön für Ihr Verständnis.

Danke!

Die Vorstandschaft des Musikvereins 1912 Rauenberg

Der Rathaus- und Kirchplatz wird vom 10. Juli bis zum 12. Juli 2015 zur Feiermeile für Jung und Alt.

Die sechste Rauenberger Sommernacht beginnt am Freitag mit einem Open Air Konzert. Ab 19:00 Uhr spielt Always On The Run. Anschließend spielt die Black, Funk und Soul-Band AmoKomA. Auch für das leibliche Wohl ist Bestens gesorgt. Der TC Rauenberg, der VfB Rauenberg, die Rauenberger Winzer und die katholische Kirchengemeinde werden den Besuchern jeden Wunsch von den Augen ablesen.

Am Samstagabend spielen dann bei einem gemütlichen Sommerabend die Kraichgau Bengel zur Unterhaltung auf. Die Rauenberger Vereine, der Tennisclub, der VfB, die Rauenberger Winzer und der Musikverein 1912 Rauenberg laden dazu ein.

Am Sonntag beginnt um 10:00 Uhr der Frühschoppen mit der Big Band von Plankstadt. Der Nachmittag steht dann unter dem Motto “Festival der Blasmusik“. Ab 12:00 Uhr spielen befreundete Musikkapellen unter anderen auch der Musikverein Gaiberg und der Musikverein Angelbachtal. Zum Abschluss spielt ab 19:00 Uhr der Musikverein Mühlhausen.

Die Veranstaltung endet um 21:00 Uhr.

Der Musikverein bietet am Samstag und Sonntag folgende Speisen an: Bratwurst, Currywurst, Wurstsalat, verschiedene Flammkuchen, Schnitzel mit verschiedenen Soßen und Beilagen wie Pommes frites, Brot oder Brötchen.

Des Weiteren freuen wir uns Sie samstags bei erfrischenden Cocktails und Longdrinks an unserer Bar begrüßen zu dürfen.

Am Sonntag wird die Jugend des Musikvereins ab 11:30 Uhr Kaffee und Kuchen anbieten.

 

Auftritt der Flötengruppe der Schule
Auftritt der Flötengruppe der Schule

Alles was beim Musikverein musiziert war mit dabei.

Das ganze Spektrum des musikalischen Wirkens präsentierte der Musikverein Rauenberg am letzten Sonntag in der Rauenberger Kulturhalle. Der Einladung zum bunten Melodienstrauß waren viele gefolgt, so dass die einzelnen Gruppen des Musikvereins sozusagen vor großem Publikum aufspielen konnten. Durch den Nachmittag führte gewohnt gekonnt Vorsitzender Helmut Spannagel unterstützt von der Jugendteamleiterin Silke Sieber. Diese wiesen darauf hin, dass ein Musikerleben nicht nur aus Probenarbeit besteht, sondern das Erlernte will auch mal gezeigt, oder in diesem Fall vorgespielt, werden. So war der Nachmittag für die vielen kleinen Aktiven des Musikvereins eine schöne Gelegenheit um die vielen Gekommenen mit ihren Darbietungen zu erfreuen. Dies zeigte aber auch: Dank seiner umsichtigen und vielgefächerten Jugendarbeit die Jugendteamleiterin Silke Sieber mit ihrem Team verrichtet, ist der Musikverein Rauenberg gut aufgestellt.

Auftritt der Bläser AG
Auftritt der Bläser AG

Den Auftakt zum bunten Melodienstrauß machte die Flötengruppe des Musikvereins unter der Leitung von Brigitte Urbanczik. Hier konnten die Solisten Emma Hammer und Lilly Segnitz an der Blockflöte glänzen. Die kleinen Musiker begeisterten in ihrem Vorspiel. Danach spielten mit der Flötenklasse und der Bläser AG zwei Gruppen, die aus unserer Kooperation mit der Mannabergschule Rauenberg entstanden sind. Die Flötenklasse von Frau Förderer spielt seit dem zweiten Schulhalbjahr und konnte die Stücke bereits ohne Noten auswendig vortragen. Mitgewirkt haben hier Eric, Phileas, Julia, Lennard, Hannah, Laura, Justus, Linlea und Maya, welche am Konzerttag auch noch ihren Geburtstag feiern konnte. Von Jugendteamleiterin Silke Sieber wurden die einzelnen Jugendgruppen vorgestellt, so dass jeder Mitwirkende den wohlverdienten Applaus des Publikums entgegen nehmen konnte. Dies galt für die Bläser AG der Mannabergschule von Ulrike Förderer die unter anderem mit Liedern wie „Doodle all day“ und anderen Songs glänzten genauso.

Weiterlesen: Bunter Melodienstrauß – Konzert des Musikverein 1912 Rauenberg e.V.